Reisesuche öffnen
 
 
  • Peru Reise planen Facettenreich

Unvergesslich: Ihre Peru Reise mit Miller Reisen

Machu Picchu, Cusco, Titicaca-See & Amazonas

Peru ist als Reiseziel vor allem für die faszinierende Inka-Kultur von Machu Picchu, des Heiligen Tals und der Stadt Cuzco bekannt.

Was viele nicht wissen: In Peru finden sich mehr als die Hälfte aller weltweit existierenden Klimazonen. Ein Land mit Wüsten, kargen Hochgebirgen, fruchtbaren Tälern und tropisch-heißen Urwaldregionen.

Der malerische Titicacasee, das abenteuerliche Amazonasgebiet und eine facettenreiche Küstenregion - Peru bietet alles: Natur und Kultur. Darüber hinaus ist die kulinarisch bedeutende Hauptstadt Lima genauso faszinierend, wie die mystischen Nazca-Linien und die weiße Stadt Arequipa. Nicht zu vergessen den touristisch noch recht unerschlossenen Norden Perus, mit Sehenswürdigkeiten wie der „Wolkenmenschen“-Festung Kuelap.

All das und noch viel mehr können Sie auf einer Perureise mit uns entdecken. Als individuell geplante Privatreise, Kleingruppenreise oder Mietwagen-Tour – ganz wie Sie möchten.

 

Einreise Peru

Unsere Vorschläge für Ihre Peru Reise

Salkantay Trek

5 Tage Trekking-Tour ab/bis Cuzco

  • Alternative zum Inka-Trail
  • beeindruckendes Salkantay-Massiv
  • Machu Picchu als Highlight
p.P. im DZ ab 805 €
Aktivreise

Amazonas Kreuzfahrt | Delfin III

4 bzw. 5 Tage Amazonas-Kreuzfahrt

  • 21 Suiten mit Platz für bis zu 43 Passagiere
  • Panoramafenster
  • Ausflüge zur Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt

 

 

p.P. im DZ ab 3058 €

Amazonas Kreuzfahrt | Delfin I

4 bzw. 5 Tage Amazonas Kreuzfahrten

  • Amazonas-Schiff der Extraklasse mit außerordentlichen Komfort
  • 4 Suiten - individuelles Reiseerlebnis
  • naturwissenschaftlicher Reiseleiter

 

 

p.P. im DZ ab 4939 €
extraTOUR

Amazonas Kreuzfahrt | MV Aria

4, 5 bzw. 8 Tage Amazonas-Kreuzfahrt

  • Luxus-Schiff für Amazonas-Reisen
  • 16 Design-Suiten
  • 26-köpfige Mannschaft & 4 Expeditionsführer

 

 

p.P. im DZ ab 4015 €
extraTOUR

Städtepaket Lima

2 Übernachtungen in Lima

  • Hauptstadt Perus
  • viele Museen
  • koloniale Architektur

 

p.P. im DZ ab 426 €

Cuzco - Machu Picchu

3 Tage Kurztrip ab/bis Cuzco

  • Stadtrundfahrt durch Cuzco
  • Besuch der umliegenden Ruinen
  • Ganztagesausflug per Eisenbahn nach Machu Picchu

 

p.P. im DZ ab 818 €

Paracas & Nazca-Linien

3 Tage Kurztrip ab Lima bis Arequipa

  • Bootsfahrt zu den Ballestas Inseln („Klein Galápagos“)
  • Die Oase Huacachina zwischen Sanddünen
  • Flug über die sagenumwobenen Nazca-Linien
p.P. im DZ ab 622 €

Cuzco - Huatajata - La Paz

3 Tage Kurztrip ab Cuzco bis La Paz

  • Unterkünfte am Ufer des Titicacasees
  • Möglichkeit zur Sternenbeobachtung in Huatajata
  • Museumsdorf „Wurzeln der Anden“
p.P. im DZ ab 666 €

Cuzco - Sonneninsel - La Paz

3 Tage Kurztrip ab Cuzco bis La Paz

  • Übernachtungen in Puno und auf der Sonneninsel
  • Tragflügelboot-Fahrten auf dem Titicacasee
  • Zeit zur eigenständigen Erkundung der Sonneninsel
p.P. im DZ ab 728 €

Cuzco - Titicacasee

3 Tage Kurztrip ab Cuzco bis Puno

  • Busfahrt durch die Anden von Cuzco nach Puno
  • Übernachtung direkt am Titicacasee
  • Schwimmende Schilfinseln der Uros & Insel Taquile
p.P. im DZ ab 420 €

Muyuna Amazon Lodge

3 Tage Kurztrip ab/bis Iquitos

  • Lodge in der Nähe des Nationalreservats Pacaya Samiria
  • bekannte Region mit vielen Seen
  • tägliche Ausflüge unter Anleitung naturwissenschaftlicher Reiseleiter

 

 

p.P. im DZ ab 488 €

Treehouse Lodge

3 Tage Kurztrip ab/bis Iquitos

  • Lodge in der Nähe des Pacaya Samiria Nationalparks
  • Übernachten in Baumhäusern mit privatem Bad
  • zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten

 

 

p.P. im DZ ab 823 €

Das sollten Sie für Ihren Peru Urlaub wissen

Länderinformationen Peru

Landessprache: Spanisch, Ketschua, Aymara

Fremdsprache: teilweise Englisch

Hauptstadt: Lima, ca. 8,5 Mio. Einwohner, 120 m ü. M.

Ortszeit: MEZ -6 Stunden

Devisenbestimmungen: Währungseinheit: 1 Sol (PEN) = 100 Centimos

Empfehlung: US$-Noten. Internationale Kreditkarten sowie EC-Karten mit Maestro-Zeichen werden teilweise akzeptiert.

Stromversorgung: 220 Volt Wechselstrom, 60 Hz., Amerikanische Stecker

Beste Reisezeit: Ganzjährig, am schönsten ist die Andenregion in der Trockenzeit von Mai bis Oktober. Im Amazonas-Tiefland herrscht ganzjährig ein tropisch feuchtheißes Klima mit ergiebigen Regenfällen.

Essen: Perus Nationalgericht ist Ceviche, rohe Fischwürfel eingelegt mit Zwiebeln, Chili und Limonensaft. Es wird viel Fisch und Meeresfrüchte an der Küste gegessen, viele Gerichte werden mit Avocado und Mais (z.B. Tamales: in Maisblätter verpackter würziger oder süßer Maisbrei) zubereitet.  Alltägliches Essen ist Huhn oder Lomo Saltado (gebratene Fleischstreifen mit Gemüse), mit Reis oder Kartoffeln als Beilage. Festtagsessen: Cuy (Meerschweinchen); Nationalgetränk: Pisco (Traubenschnaps).

Miller Insider Tipp: Vermeiden Sie ein Besuch der Kathedralen in Lima und Cuzco am Samstag und Sonntag Morgen, da an diesen Tagen die Messe stattfindet. Sonntags findet der Chincheros Markt im Urubambatal statt.

 

 

 

Link zum Auswärtigen Amt

Eine Peru Reise ganz nach Ihren Wünschen

Mit Miller Reisen können Sie sich Ihre Peru-Rundreise individuell gestalten. Gern auch in Kombination mit weiteren Ländern. Orientieren Sie sich dafür ganz einfach am Reiseangebot hier auf der Webseite bzw. in unseren Katalogen. Entweder buchen Sie eine der vorgeschlagenen Touren, oder Sie passen Ihre Reiseroute gemeinsam mit unseren Länderexperten nach Ihren Bedürfnissen an. Für die individuelle Planung einer Rundreise stehen diverse Bausteine wie z.B. Städtepakete, (Bade-)Hotels und (Mietwagen-)Kurztrips zur Verfügung.

Hinweis: Auch viele der ausgeschriebenen Kleingruppenreisen sind als Privatreise buchbar, exklusiv ab 2 Personen.

 

Kleingruppenreisen in Peru

Wenn Sie lieber in einer Gruppe reisen möchten, wählen Sie ganz bequem aus verschiedenen Routen, die unser Peru-Länderteam zusammengestellt hat. Die Dauer einer Kleingruppen-Rundreise liegt in der Regel bei 2 Wochen bis 3 Wochen.

 

Allein unterwegs in Peru: Mietwagen-Reisen

Viele Regionen Perus lassen sich sehr gut mit dem Mietwagen entdecken, vor allem im Norden und im Süden des Landes. In unserem Angebot finden Sie Mietwagen-Reisen als Baustein oder komplette Rundreise.

 

Länderkombinationen mit Peru

Wenn Sie auf Ihrer Reise noch weitere Länder Südamerikas entdecken möchten, ist das kein Problem: Viele unserer Rundreisen sind Kombinationen mit Bolivien (z.B. La Paz und Salar de Uyuni), Ecuador (z.B. Quito und Galapagos-Inseln), Chile (z.B. Atacama-Wüste und Santiago de Chile), Brasilien (z.B. Rio de Janeiro und Iguazú-Wasserfälle) oder auch Kolumbien (z.B. Bogotá und Cartagena).

 

Trekking-Touren während Ihrer Peru Reise

Peru bietet ein ideales Terrain für Wanderungen und Trekking-Touren. In unserem Programm finden Sie die bekannten Routen wie z.B. den Inka-Trail nach Machu Picchu, den Salkantay-Trek oder den Lares-Trek. Aber auch Geheimtipps wie den Choquequirao-Trek oder den Santa Cruz-Trek. Darüber hinaus zwei verschiedene Routen zum berühmten Rainbow Mountain.

 

Badeurlaub in Peru

Peru ist nicht das typische Land für einen Badeurlaub, aber im Norden des Landes gibt es dafür durchaus attraktive Möglichkeiten. Häufig bietet sich eine Badeverlängerung am Ende der Rundreise an.

 

Perureise geplant? Das müssen Sie sehen!

 

Lima

(ESS-)KULTUR PUR

Perus Hauptstadt Lima ist mit ca. 8,5 Millionen Einwohnen auch die mit Abstand größte Stadt des Landes. Vom internationalen Flughafen „Aeropuerto Internacional Jorge Chávez“ starten die meisten Peru-Rundreisen. Jedoch sollte man zunächst in Lima verweilen, z.B. um sich die zum UNSESCO-Weltkulturerbe gehörende Altstadt anzusehen. Oder die vielen weiteren Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Märkte, Museen und Denkmäler. Die beliebten Viertel Miraflores und Barranco laden dazu ein, Gerichte aus der berühmten peruanischen Küche zu probieren – vom einfachen Imbiss bis zum Spitzenrestaurant ist hier alles vertreten. Fisch und Meeresfrüchte spielen eine große Rolle, so auch beim bekanntestem Gericht des Landes: „Ceviche“. Hauptbestandteil ist hierbei roher Fisch, der mit Hilfe von Limettensaft kalt gegart wird.

Erleben Sie diese wunderbare Stadt mit uns, z.B. mit dem Städtepaket für Lima.

 

Cuzco - Perus Hauptstadt der Inkas

Die Stadt Cuzco liegt auf ca. 3.500 Metern im Hochland der peruanischen Anden. Sie war die Hauptstadt der Inka und ist UNESCO-Welterbestätte. In den kleinen Gassen kann man neben den faszinierenden Bauwerken aus der Inkazeit auch gut erhaltene Gebäude im Kolonialstil entdecken. Cuzco hat aber noch viel mehr zu bieten: z.B. das malerische Künstlerviertel „Barrio de San Blas“, oder den beliebten, typisch peruanischen Markt „Mercado San Pedro“. Der wunderschöne „Plaza de Armas“ im Zentrum der Stadt lädt mit Blick auf viele Sehenswürdigkeiten zum Verweilen ein. Besuchen Sie auch die schönen Kirchen, z.B. die Kathedrale „Iglesia de Jesús Maria y José und Iglesia El Triunfo“. Nicht zu vergessen sind die Inka-Festung „Sacsayhuaman“, der Inka-Tempel „Coricancha“ und die Inka-Straße „Hatun Romiyoc“.

AUF DEM WEG NACH MACHU PICCHU

Cuzco ist Ausgangspunkt für Touren zur etwa 75 Kilometer entfernten Inkaruine Machu Picchu. Auf dem Weg dorthin liegt im Urubamba-Tal das kleine Dorf Aguas Calientes, bekannt für seine namensgebenden heißen Quellen. Man erreicht Aguas Calientes von Cuzco aus per Schmalspurbahn.

 

Machu Picchu - Highlight jeder Perureise

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Südamerikas ist die sagenumwobene Ruinenstadt Machu Picchu. Sie liegt auf einem Bergrücken über dem Urubamba-Tal, nicht sehr weit entfernt von Cuzco. Von dort aus kann man die im 15. Jahrhundert erbaute Weltkulturerbe-Stätte bequem per Bahn und Bus erreichen. Oder man begibt sich zu Fuß auf den legendären Inka-Trail. Am Ziel angekommen erlebt man auf knapp 2.500 Metern Höhe das Leben der Inka-Zeit hautnah.

Selbstverständlich ist der Besuch von Machu Picchu Bestandteil vieler unserer Peru-Reisen. Auf Wunsch haben Sie auch die Möglichkeit, den Huayna Picchu zu besteigen und von dort aus den grandiosen Ausblick auf Machu Picchu zu genießen.

 

Urubamba-Tal - Perus heiliges Tal der Inkas

Nördlich von Cuzco liegt das wunderschöne „Valle Sagrado“, das Heilige Tal der Inka. Es wird vom Fluss „Urubamba“ durchströmt und ist sehr fruchtbar. Von hier aus wird die Region mit Kartoffeln, Mais, Quinoa und vielen anderen Lebensmitteln versorgt. Die Bewohner führen mit ihren Lamas und Alpakas ein sehr ursprüngliches Leben, ganz im Einklang mit der Natur. Sehenswert sind im Heiligen Tal vor allem die verschiedenen Ruinen wie z.B. bei Pisac und Ollantaytambo. Oder die Salzterrassen von Maras und die archäologische Stätte Moray. Aber auch die bunten Märkte und freundlichen Menschen in den vielen kleinen Ortschaften üben einen ganz besonderen Reiz aus.

Für das Heilige Tal haben wir wunderbare Hotels im Programm, von denen aus Sie das Urubamba-Tal auf Ihrer Peru-Reise einige Tage lang entdecken können.

 

Titicacasee - Perureise zu mystischen orten

Der „Lago Titicaca“ ist der größte Süßwasser-See in Südamerika und liegt auf über 3.800 Metern in der Hochebene des Altiplano. Der westliche Teil des Titicacasees gehört zu Peru, der östliche Teil zu Bolivien. Die bekannteste Sehenswürdigkeit auf der peruanischen Seite sind die schwimmenden Schilfinseln der Uros. Darüber hinaus ist die für ihr traditionelles Kunsthandwerk bekannte Insel Taquile ein beliebtes Ziel bei Peru-Urlaubern.

Auf der bolivianischen Seite sollte man sich unbedingt die Sonneninsel und die Mondinsel mit Ruinen des Inka-Reiches ansehen. Auch die auf einer Halbinsel gelegene Stadt Copacabana ist einen Besuch wert – sie ist der bedeutendste Wallfahrtsort Boliviens.

 

Nazca-Linien - Ein Muss für ihre Perureise

Diese Sehenswürdigkeit kann man nur aus großer Entfernung und Höhe entdecken: Die Nazca-Linien sind riesige Bilder, die von Ureinwohnern in der Wüste gescharrt wurden. Durch bis zu 20 Kilometer lange Linien und Formen werden vor allem Tierbilder (Kondor, Affe, Wal, Hund etc.), aber auch menschliche Formen dargestellt. Die Bilder wurden zwischen 800 und 600 v. Chr. angelegt und haben wahrscheinlich einen Bezug zu Fruchtbarkeitsritualen. Mit uns können Sie die Nazca-Linien im Rahmen einer Rundreise zum Beispiel per Sportflugzeug entdecken.

 

Paracas & Islas Ballestas - Wilde Tiere

Die an der Panamericana gelegene Halbinsel Paracas ist vor allem für ihre historischen Stätten aus der gleichnamigen Prä-Inka-Kultur bekannt. Gleichzeitig ist Paracas Teil eines Naturreservats, zu dem auch die bekannten Inseln „Islas Ballestas“ gehören. Hier leben viele geschützte Tier- und unzählige Vogelarten: Delfine, Seebären, Robben, Pinguine und die berühmten Blaufußtölpel. Manchmal gibt es auf Flamingos zu sehen. Und die endlosen Strände der Halbinsel sowie der zugehörigen Bucht laden zu Spaziergängen ein.

Gern organisieren wir für Sie im Rahmen eines Urlaubs in Peru den Aufenthalt in Paracas, inkl. Bootsfahrt zu den Ballestas-Inseln.

 

Ica - Die Wüstenstadt in peru

Ebenfalls an der Panamericana und am Rande der Wüste liegt die Stadt Ica. Die bekannteste Sehenswürdigkeit hier ist eine Sammlung von Mumien und verschiedenen Artefakten aus der präkolumbianischen Zeit. In Ica sollte man außerdem Weißwein und den Traubenschnaps Pisco probieren – beides wird in der näheren Umgebung angebaut bzw. hergestellt.

Mit Miller Reisen können Sie ein Weingut besuchen und mehr über die Herstellung von Picso (Basis für das peruanische Nationalgetränk „Pisco Sour“) erfahren.

OASE HUACACHINA

Einige Kilometer außerhalb von Ica liegt die unwirklich anmutende und faszinierend schöne Oase Huacachina. Hier kann man einfach nur entspannen und/oder mit dem Buggy eine Tour durch die Wüstendünen unternehmen. Einen Ausflug zur Oase Huacachina integrieren wir gern in Ihre Peru-Rundreise.

 

Arequipa - Perus weiße stadt

Arequipa liegt im Süden Perus und wird aufgrund der vielen aus hellem Vulkanstein erbauten Gebäude auch „Die weiße Stadt“ genannt. Das Klima hier ist trocken aber angenehm und fast immer scheint die Sonne. Besonders sehenswert ist Arequipas Stadtzentrum, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Die Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert ist ebenso einen Besuch wert wie die „Iglesia de la Compañía“. Das Kloster „Santa Catalina“ gilt als eines der bedeutendsten religiösen Bauwerke der Kolonialzeit. Darüber hinaus gibt es in Arequipa viele interessante Museen, schöne Märkte und spannende Ausflugsmöglichkeiten rund um die Stadt.

 

Colca Canyon - Wilde Schlucht im Süden

Nicht weit von Arequipa entfernt liegt das Colca-Tal, der zweittiefste Canyon der Welt. Hier kann man fantastische Wanderungen unternehmen. Und in den Morgenstunden ist im Colca Canyon die Chance groß, die majestätischen Kondore beobachten zu können.

 

Amazonas - Perureise mit Abstecher in den regenwald

Der dichte Regenwald, das feucht-tropische Klima, das weit verzweigte Flusssystem, das ursprüngliche Leben und die unglaublich vielen Tier- und Pflanzenarten machen diese Region so einzigartig. Und in Peru nimmt alles seinen Anfang, denn hier befinden sich neben einem Teil des Hauptflusses auch die beiden Quellflüsse Marañón und Ucayali. Nicht zu vergessen der berühmte und zum Weltnaturerbe gehörende Nationalpark Manú in der Region „Madre de Dios“ („Mutter Gottes“).

Ausgangspunkte der meisten Touren in den peruanischen Teil der Amazonas-Region sind die Städte Puerto Maldonado und Iquitos. Von dort aus erreicht man verschiedene Unterkünfte wie z.B. Eco-Lodges, von wo aus man weitere geführte Touren unternehmen kann, zu Fuß oder mit dem Boot.

Eine besonders angenehme Möglichkeit das peruanische Amazonien zu erkunden sind Flusskreuzfahrten. Bei Miller Reisen finden Sie viele verschiedene Angebote für solche Amazonas-Kreuzfahrten. Die Touren dauern zwischen 4 und 8 Tagen. Dabei können Sie zwischen Schiffen verschiedener Klassen wählen. Für Ihren Aufenthalt im Regenwald haben wir außerdem verschiedene (Eco-)Lodges in unserem Programm.

 

Nordperu - das unentdeckte Land

Der Norden Perus ist touristisch noch nicht so erschlossen wie andere Regionen des Landes. Wer das absolut ursprüngliche und authentische Peru erleben möchte, kommt hierher. Hierher kommt, wer die Cahchapoya („Wolkenmenschen“)-Festung von Kuelap sehen möchte. Oder den Gocta-Wasserfall, einen der höchsten Wasserfälle der Erde. Oder die für ihre schönen Kirchen und Kolonialgebäude, heißen Quellen und den bunten Karneval bekannte Stadt Cajamarca. Das kleine Städtchen Huaraz gilt wiederum als Ausgangspunkt für Touren in die „Cordillera Blanca“, die man auch als „Himalaya Südamerikas“ bezeichnet.

Nicht vergessen darf man im Zusammenhang mit Nordperu das im Amazonas-Regenwald liegende Iquitos. Die Stadt ist nur per Boot oder Flugzeug zu erreichen, hier enden und starten Regenwald-Expeditionen und Amazonas-Kreuzfahrten.

All die hier genannten Highlights Nordperus können Sie mit Miller Reisen entdecken, teilweise auch mit dem Mietwagen.

 

Ihre Peru-Rundreise mit Miller Reisen

Erleben Sie mit uns die Höhepunkte Perus: Machu Picchu, den Titicacasee mit den Schilfinseln bei Puno, die Hauptstadt Lima, den Colca Canyon und viele weitere Highlights.

powered by Easytourist
Facebook Newsletter Kataloge