Venezuela Länderinfo

Klima

Reisen nach Venezuela können Sie zu jeder Jahreszeit unternehmen. Regenzeit ist von Mai bis Oktober/November. Das Klima ist sehr unterschiedlich und abhängig von der Höhenlage.

Hier geht es zu allen Venezuela-Angeboten.

Einreise & Gesundheit

EU-Bürger benötigen für alle Länder einen noch mindestens 6 Monate nach Rückkehr gültigen Reisepass. Bei der Einreise müssen Sie (je nach Land teilweise) eine Touristenkarte ausfüllen und den abgestempelten Durchschlag sorgfältig für die Ausreise aufbewahren. Ausnahme: Visum-Pfl icht für die Einreise nach Suriname (Visagebühren ca. 40 e).

Eine Gelbfi eberimpfung ist vorgeschrieben: bei Reisen ins Amazonasgebiet, nach Guyana, bei Reisen aus Kolumbien sowie für die Weiterreise in alle Länder Lateinamerikas bzw. bei Einreise aus einem südamerikanischen Land nach Ecuador. Des Weiteren empfehlen wir eine Malaria-Prophylaxe sowie einen Tetanus-Schutz.

Ein wirksamer Sonnenschutz ist in den Anden unverzichtbar. Vor der Höhenkrankheit Soroche ist niemand sicher, zur Abhilfe hat sich Coca- Tee sehr bewährt.

Hinweis: Für die Besteigung des Wayna Picchu ist ab sofort eine zusätzliche Genehmigung erforderlich. Bitte geben Sie daher bei Buchung bereits an, ob Sie den Wayna Picchu besuchen möchten.

Zahlungsverkehr

Venezuela:Landeswährung Bolivares Fuerte (VEF), 10 VEF = ca. 1,91 e (Stand Juli 2012) Kolumbien: Landeswährung Kolumbianischer Peso (COP), 1.000 COP = ca. 0,46 e (Stand Juli 2012)

Wir empfehlen die Mitnahme von US$ bzw. Euro in bar sowie einer EC-Karte mit Maestro- Zeichen. Kreditkarten werden nur in größeren Städten akzeptiert.

Das Preisniveau ist etwas niedriger als bei uns. Trinkgelder werden erwartet, für den Reiseleiter sind 2-3 US $ pro Tag angemessen

Essen & Trinken

Die Küche Venezuelas ist geprägt von verschiedenen Kulturen und entsprechend abwechslungsreich. Das Nationalgericht ist Pabellón Criollo (gekochte und dann angebratene Fleischstreifen mit schwarzen Bohnen, Reis und gebratenen Kochbananen), vielerorts gibt es Arepas, Maisteigbrötchen, gefüllt mit Fleischragout oder Käse und viele Fischgerichte. Hallaca ist das Weihnachtsfestessen, für das jede Hausfrau ihr eigenes Rezept hat (Mischung aus Rind-und Ziegenfleisch, Wurst, Rosinen, Gemüse, Oliven, Kapern, Nüssen). Getränke: frische Fruchtsäfte aus tropischen Früchten, Zuckerrohrsaft (Jugo de Caña).